Angeln in den Niederlanden – aber nicht ohne VISpas !


Die Niederlande bieten sich für einen Angelurlaub an. Durch die geographische Lage bieten dir die Niederlande vielfältige Möglichkeiten zum Angeln. Du hast die Wahl zwischen einer aufregenden Angeltour auf dem Meer oder dem beschaulichen Angeltrip an zahlreichen Seen und Flüssen. Wenn du dich auf die Jagd nach Barschen, Zandern oder Hechten machen möchtest, bist du hier genau richtig. Exemplare im Riesenformat erwarten dich. Allerdings kannst du hier nicht angeln, wie du lustig bist. In den Niederlanden wird oft und streng kontrolliert. Wer hier ohne Angelschein angelt, muss mit Strafen rechnen. Für wenig Geld und mit dem VISpas kannst du das ganze Jahr fast im ganzen Land angeln.

Angeln in den Niederlanden – was geht?

Auch wenn die Niederlande in puncto Angeln etwas entspannter sind als Deutschland, darfst du nicht überall deine Rute auswerfen und mit jedem Köder angeln. Angeln darfst du in allen Gewässern, die in der „Gezamenlijke Lijst van Nederlandse Viswateren“ aufgelistet sind. Zum Angeln darfst du lediglich die gesetzlich genehmigten Köder verwenden. Und du musst über den niederländischen Angelschein, den VISpas verfügen.

Angeln mit VISpas in den Niederlanden

Der deutsche Angelausweis nützt dir in den Niederlanden nichts. Du brauchst dort das länderinterne Dokument, welches dir das Angeln erlaubt. In den Niederlanden ist das der VISpas, den es in verschiedenen Ausführungen gibt.

Der VISpas ist immer in Kombination mit dem Lijst van Viswateren gültig. Das kleine Büchlein solltest du also immer mit dir führen. Die Kosten für den VISpas sind unterschiedliche, belaufen sich aber auf circa 40 Euro. Für diesen Betrag kannst du an vielen Gewässern der Niederlande für ein Kalenderjahr angeln. Dabei geht es immer um das Kalenderjahr, sprich, am 31.12. ist deine letzte Gelegenheit zum Angeln. Ab dem 01.01. benötigst du einen neuen VISpas. Die Kosten für den VISpas setzen sich aus dem Mitgliedsbeitrag des jeweiligen Angelvereins zusammen, bei dem du den VISpas kaufst, und dem Verbandsbeitrag.

Etwas teurer kann das grenznahe Angeln werden. Auch dann, wenn du in Gewässern angeln möchtest, die nicht in den weißen Seiten – Landelijke Lijst – aufgeführt sind, kann es etwas teurer werden. In diesem Fall musst du dir mehrere Extra-VISpässe zulegen. Dabei wirst du Mitglied in mehreren niederländischen Anglerverbänden. Das kann zum Beispiele notwendig werden, wenn du über einen Angelschein von einem Anglerverband verfügt und bei nächster Gelegenheit auch in Gewässern von Limburg angeln möchtest. In Limburg sind fast alle Gewässer nur für Angler aus dem eigenen Verband freigegeben. Angler anderer Verbände müssen zahlen.

In solchen Fällen musst du den Verbandsbeitrag von derzeit 14 € mehrfach zahlen, je nachdem wie viel Verbandszugehörigen du buchst. Allerdings bräuchtest du nur einen Verbandsbeitrag zahlen. Du kannst dir dann von der Sportvisserij Nederland den zu viel gezahlten Beitrag wiederholen.

Mit dem VISpas Mitglied in niederländischen Angelvereinen werden

Um in den Niederlanden angeln zu können, musst du Mitglied in einem niederländischen Angelverein werden. Das wirst du automatisch, wenn du einen VISpas erworben hast. Angelvereine findest du unter www.vispas.nl. Hier kannst du dir einen Verein in deiner Nähe suchen.

Anmelden kannst du dich über die standardisierten Anmeldeformulare des jeweiligen Angelvereins. Das Formular besteht aus zwei Teilen: dem vorläufigen Mitgliedsausweis und dem Antrag samt Postkarte. Das Formular solltest du innerhalb von einer Woche ab Erhalt an den Angelverein zurückschicken. Der vorläufige Mitgliedausweis ist lediglich einen Monat gültig und muss komplett ausgefüllt werden.

Mit der Anmeldung wird der gesamte Jahresbetrag fällig. Den endgültigen VISpas erhältst du nach circa 15 Tagen. Es ist also wichtig, dass du schnell den Antrag zurückschickst, damit dein VISpas da ist, bevor der vorläufige Mitgliedsausweis abläuft. Schicke den Antrag möglichst selbst ausgefüllt an den Angelverein. Auf Dritte solltest du dich nicht verlassen. Kommt dein VISpas nicht in einer angemessenen Zeit, kannst du beim Sportvisserij Nederlans nachfragen und den Status abfragen.

Bist du Mitglied in einem niederländischen Angelverein, bekommst du den VISpas automatisch jedes Jahr. Die Bestellung des VISpas über einen Angelverein ist unkompliziert. Die Bezahlung erfolgt für Ausländer per MasterCard oder VISA. Den Betrag überweist du direkt an den Verein. In einigen Fällen kann es ratsam sein, den VISpas direkt beim Angelverein vor Ort abzuholen, denn der Versand braucht seine Zeit. Setze dich dafür mit dem Angelverein in Verbindung.

Besonderheit Limburg – Angeln im Grenzgebiet

Wenn du nicht so weit ins Landesinnere fahren möchtest, bietet die Provinz Limburg ein tolles Angelgebiet. Allerdings läuft hier manches anderes als in anderen niederländischen Regionen. Mit dem Kleinen VISpas darfst du hier nur im Julianakanal und im Lateralkanal angeln. An allen anderen Gewässern musst du den VISpas bei dir tragen und du musst Mitglied in einem Limburger Angelverein sein. Als Vereinsmitglied darfst du mit zwei Angeln an den Limburger Gewässern angeln und dabei alle erlaubten Köder verwenden. Außerdem darfst du an allen Wettbewerben und Aktivitäten teilnehmen, die vom Limburger Angelverband organisiert werden.

Über den Angelsportverband und die angeschlossenen Verbände kannst du eine Verbands-Jugendkarte, die Federatieve Juegdvergunning, erwerben. Damit dem Angelschein kannst du in den Verbandsgewässern mit einer Rute angeln. Allerdings ist das Angeln von Raubfischen nicht erlaubt.

VISpas kaufen – hier bekommst du deinen Angelschein für die Niederlande

Möchtest du auf Nummer sicher gehen, kannst du den Angelschein für die Niederlande schon vor deinem Angelurlaub im Internet bei der Sportvisserij Nederland bestellen. Die Online-Bestellung ist auch bei einem der vielen Anglervereine möglich. Auch einige Anglergeschäfte in Deutschland bieten den VISpas für die Niederlande.

Hier kannst du den VISpas bestellen:

  • Brüggener Angelladen, Holtweg 32, D-41379 Brüggen, Tel: 02157-8959429, eMail: info@brueggener-angelladen.de, Vispas HSV de Swalm, für Bestandsmitglieder bis Mitte Januar 37,- EUR, danach 47,- EUR, bei Neuaufnahme 57,- EUR – Verband Sportvisserij Limburg
  • Tomy’s Tackel-Box, Burgstr. 23, D-48703 Stadtlohn, Tel: 02563–205750, eMail: thomaswesseler@t-online.de, Vispas HSV ‚t Voorntje Eibergen/Neede (BET) oder Vispas H.S.V. de Brasem Ulft – beide Verband Midden Nederland, Preis bei beiden 40,- EUR bei Selbstabholung, 45,- EUR bei Postversand
  • Angel- Armyshop Goch, Boschstraße 6, D-47574 Goch, Tel: 02823-5919, eMail: info@angelshopgoch.de, Vispas HSV V.B.G. Gennep – Verband Sportvisserij Zuidwest Nederland, Preis 40,- EUR bei Selbstabholung, Besonderheiten: Für 60,- Euro im Jahr kann ein Liegeplatz für ein Angelboot im Genneper Hafenbecken dazu gemietet werden.

Du brauchst aber keine Sorge haben, auch wenn du keinen VISpas vor dem Urlaub organisiert hast, kannst du diesen noch in den Niederlanden kaufen. Den kleinen VISpas erhältst du auf jedem Postamt in den Niederlanden. Damit darfst du aber nur an den vorgegebenen Gewässern angeln und jeder Fisch, den du gefangen hast, muss wieder ins Wasser.

Der richtige VISpas soll es sein

Welcher VISpas ist nun der Richtige? Das kannst du in der folgenden Tabelle sehen:

[tabelle]

alle Köder – einschließlich Kunstköder (Blinker, Wobbler, etc.), toter Köderfisch (-Fetzen)
** beschränkte (erlaubte) Köder – nur zugelassene Köder (Brot, Kartoffel, Made, etc.), kein Kunstköder, kein toter Köderfisch (-Fetzen)

Wichtig ist, dass du dir vorher Gedanken machst, in welchem Umfang du in den Niederlanden angeln möchtest. Dementsprechend sollte die Auswahl des Angeldokumentes sein. Zur Auswahl stehen:

Der kleine VISpas

Mit dem kleinen VISpas kannst du in einer begrenzten Auswahl von Gewässern angeln, die hauptsächlich öffentliche Fahrgewässer umfassen und in der „Kleine Lijst van Viswateren“ zusammengefasst sind. Du darfst nur eine Angel nutzen und deine Köderauswahl muss sich auf bestimmte Köder beschränken. Geangelt werden darf mit Würmern, Brot, Mais und Maden. Den gefangenen Fisch musst du zurück ins Wasser setzen.

Der JeugdVISpas

Wenn du unter 14 Jahren bist, kannst du mit dem Jugend VISpas angeln. Du darfst mir zwei Angeln und mit allen Ködern an allen Gewässern der dazugehörigen Gewässerliste angeln. Die Bedingungen sind die gleichen, wie beim VISpas.

Du kannst auf den JeugdVISpas aber verzichten, wenn du in Begleitung von Erwachsenen angeln gehst, die über einen VISpas verfügen. Du darfst dann nur mit einer Angelrute und zu den gleichen Bedingungen wie die Begleitperson angeln.

Der ZeeVISpas

Der ZeeVISpas ist eine verkleinerte Form des VISpas, mit dem du an bestimmten Küstengebieten angeln kannst. Obwohl für die Küstengebiete meist keine Angelerlaubnis benötigt gibt, stellt das Deltagebiet im südwestniederländischen Zeeland eine Ausnahme dar. Mit dem Angelschein kannst du in den Gewässern angeln, an Wettkämpfen teilnehmen oder auf die Suche nach Meeresködern gehen.

Der NachtVISpas

Bis 2013 konntest du nur mit dem `NachtVISpas bei Nacht angeln. Heute gibt es eine landesweite Nachtangelerlaubnis, die du für 10 € erwerben kannst. Das Nachtangeln ist natürlich an bestimmte Bedingungen geknüpft. So musst du im Besitz eines gültigen VISpas sein und darfst nur an entsprechenden gekennzeichneten Gewässern bei Nacht angeln. An einem Angelplatz darfst du maximal 3 x 24 Stunden angeln, dann musst du den Platz wechseln. Für die Benutzung eines Angelzeltes gibt es separate Vorschriften.

Nachangeln mit Zelt?

Wer nachts angeln möchte, braucht einen Unterschlupf. Doch nicht überall darfst du dein Zelt aufstellen. Gemeinden, die der Verwendung eines Angelzeltes zugestimmt haben, sind mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet. Allerdings gibt es keine generelle Freigabe, sondern diese liegt ausschließlich in der Verantwortlichkeit der Gemeinde.

Überall, wo das Symbol nicht die Möglichkeit einer Zeltnutzung angibt, darfst du dein Angelzelt auch nicht aufbauen. Du hast aber die Möglichkeit, selbst bei der Gemeinde vorzusprechen und zu erfragen, ob du dein Angelzelt aufbauen darfst.

Dort, wo du dein Zelt aufschlagen darfst, musst du bestimmte Bedingungen einhalten. So darfst du nur an entsprechend gekennzeichneten Gewässern vom Angelzelt Gebrauch machen. Nur mit einer Nachangelerlaubnis und als aktiver Angler darfst du dich in Zeltnähe oder im Zelt aufhalten. Abfall musst du im Zelt aufheben und anschließend mitnehmen. Das Angelzelt darf maximal eine Größe von 2,80 x 2,20 m haben. Als Farben sind nur grün, braun, neutral oder Camouflage erlaubt. In den Gebieten der Verbände Limburg, Groningen Drenthe, Sportvisserij Friesland und Sportvisserij Oost Nederland muss das Zelt nach vorn offen sein.

Die Erlaubnis für eine dritte Angelrute

Mit der Derde hengeltoestemming kannst du mit einer dritten Angelrute angeln. Für die Erlaubnis musst du im Besitz eines VISpas sein und zusätzlich 25 € zahlen. Die dritte Angel darfst du nur an Gewässern einsetzen, die dafür vorgesehen sind. Der Besitz einer Angelerlaubnis für die dritte Angelrute bedeutet nicht, dass du mit dieser Rute auch bei Nacht angeln kannst. Du brauchst dafür eine separate Zulassung.

Sowohl die Nachtangelerlaubnis als auch die Erlaubnis für die dritte Angelrute kannst du online über das Bestellsystem des Dachverbandes Sportvisserij Nederland ordern. Mit der vorläufigen Erlaubnis, die du sofort per PDF-Datei zugeschickt bekommst, kannst du schon mal angeln. Den Hologramm-Aufkleber erhältst du per Post.

Welche Laufzeit haben VISpas und Zusatzbescheinigungen?

Der VISpas ist immer für ein Kalenderjahr gültig. Die Gültigkeit beginnt am Ausstellungstag und endet am 31.12. Der VISpas muss ab dem 01.01. neu beantragt werden.

Mit dem VISpas überall Angeln – leider nicht

Auf vielen Webseiten will man dir verklickern, dass du mit dem VISpas in fast ganz Niederlande angeln kannst. Dem ist nicht so. Sowohl im Landesinneren als auch in den Grenzgebieten gibt es viele Gewässer, die dir verwehrt bleiben. In den meisten Fällen handelt es sich um Gewässer in Naturschutzgebieten, Privatgewässer, Trinkwasserschutzgebiete oder Gewässer eines anderen Anglerverbandes. An solchen Gewässern kannst du entweder gar nicht angeln oder benötigst den entsprechenden VISpas des zuständigen Vereins. Im Gegensatz zu Deutschland ist das Angeln in den Niederlanden aber sehr entspannt.

Damit du nicht zum Schwarzangler wirst, solltest du dich an die Landelijke Lijst van Viswateren halten. Noch schneller geht es mit dem Visplanner des niederländischen Sportanglerverbandes. Mit dem Tool kannst du dir schnell die Gewässer in deiner Region suchen, die du beangeln darfst.

Die landesweite Gewässerliste fürs Angeln in den Niederlanden

Im Gegensatz zu Deutschland, wo du für jeden See und jede Pfütze einen Angelschein benötigst, sind die Niederlande das Angler-Paradies schlechthin. Die Gewässerliste erhältst du mit dem VISpas und ist im Gegensatz zu diesem drei Jahre gültig. Die Gewässerliste ist nur in Kombination mit dem VISpas gültig und du musst diese mit dem VISpas beim Angeln mitführen und bei Kontrollen vorzeigen. Du darfst in allen Gewässern mit zwei Angeln und den gesetzlich zugelassenen Ködern angeln, sofern es keine anderen Angaben zum Gewässer gibt.

Die in der Liste aufgeführten Gewässer sind im Rahmen eines Austausches von Konzessionen von Angelvereinen und Verbänden zusammengestellt. In den Gewässern dürfen also nicht nur die Mitglieder des jeweiligen Angelvereins angeln, sondern auch andere Angler. Lediglich eine kleine Anzahl von Gewässern sind den Vereinsmitgliedern vorbehalten.

Die Gezamenlijke Lijst van Nederlandse Viswateren verfügt über circa 260 Seiten mit folgenden Inhalten:

  • allgemeine Bedingungen
  • Hinweise zu Kontrollen
  • Fischwilderei
  • Organisation von Wettkämpfen
  • gesetzlich erlaubte Köder
  • Bedingungen zum Nachtangeln
  • Nachtverbleib
  • Dritte Angelrute
  • Umgang mit Fischen
  • fischereirechtliche Bestimmungen für Binnengewässer
  • Sperrzeiten und Schonzeiten
  • geschützte Fischarten
  • Verbot lebender Köder
  • Bestimmungen zur Meeresangelei
  • Verhaltenskodex
  • Aufzählung der Binnengewässer nach Verbandsgebiet
  • besondere Bedingungen des Verbandes
  • Gemeinde-Index

Mit der Ausgabe 2016-2017-2018 wurde zum ersten Mal der landesweite Gemeinde-Index angelegt. Das erleichtert dir die Suche nach einem Angelgewässer in einer bestimmten Gemeinde.

Landesweite Gewässerliste des VISpas nicht mehr nur auf Papier

Bisher gab es die landesweite Gewässerliste nur in Papierform. Das hat sich nun geändert. Mit dem VISplanner ist die Gewässerliste auch in digitaler Form einsehbar. Apps für Android und iPhone machen dir die Suche nach einem geeigneten Angelgewässer leichter. Du kannst dir die App auf dein Smartphone laden. Auch die digitale Form wird bei einer Kontrolle anerkannt, wenn du über einen VISpas verfügst. Damit ersparst du dir, das Büchlein immer bei Mann zu haben.

Die Apps sind so eingerichtet, dass du sowohl online als auch offline damit arbeiten kannst. Hast du keine Internetverbindung, kannst du die interaktive Liste nutzen und nach Angelgewässer suchen. Auch der Offline-Modus soll bei Kontrollen anerkannt werden.

Die landesweite Gewässerliste kannst du bei Bedarf auch nachbestellen, wenn du die Liste verloren hast oder diese nicht mehr nutzbar ist. Für 3,50 € bekommst du die Gewässerliste nach Hause geschickt. Dazu musst du nur das entsprechende Formular ausfüllen.

MeeVIStoestemming – die Mitangelerlaubnis für den VISpas

Wenn du mit deinen Freunden angeln gehen möchtest, die über keinen VISpas verfügen, kannst du einen MeeVIStoestemming, eine Mitangelerlaubnis beantragen. Die Mitangelerlaubnis kann nur durch den Besitzer eines VISpas beantragt werden und gilt nur für einen Tag. Ihr könnt dann von einer Stunden vor Sonnenaufgang bis zwei Stunden nach Sonnenuntergang angeln. Der Gastangler darf mit maximal zwei Ruten angeln, muss aber die Fische wieder zurücksetzen. Der Gastangler darf nur einmal im Jahr über eine Mitangelerlaubnis angeln. Als VISpas Inhaber darfst du drei Mal im Jahr Freunde zum Angeln über eine Mitangelerlaubnis einladen.

Erweiterung der Gewässerlisten – so bleibst du auf dem Laufenden

Seit dem ersten VISpas im Jahr 2007 hat sich einiges geändert. Vor allem die Gewässer in der Gewässerliste sind mehr geworden. Deshalb solltest du immer mal wieder online schauen, was sich getan hat.

Es gibt immer wieder Erweiterungen für die Landelijke Lijst van Viswateren. Aber auch die Bedingungen werden ab und zu verändert. Zu beachten ist, dass du beim Angeln nicht nur den VISpas und die Gezamenlijke Lijst van Nederlandse Viswateren mitführen musst, sondern auch einen Ausdruck der Ergänzungen.

Die neusten Veröffentlichungen findest du in diesen Listen:

Druckversion der Gezamenlijke Lijst van Viswateren 2016-2017-2018 (PDF)

Aktuelle digitale Erweiterungsliste der Gezamenlijke Lijst van Viswateren (PDF)

Für die Kleine Lijst van Viswateren gibt es keine Erweiterung mehr, diese wurde eingestellt. In der Kleine Lijst findest du alle notwendigen Angaben und Gewässer, die du zusätzlich zum Kleine VISpas benötigst.

Eine Erweiterungsliste gibt es auch fürs Meeresangeln. In Kombination mit ZeeVISpas und Lijst van Zeevbismogenlijkheden ist die Erweiterungsliste beim Meeresangeln mitzuführen und vorzuweisen.

Angeln ohne Schonzeit?

Natürlich kennt man auch in den Niederlanden die Schonzeit für Fische sowie Mindestmaß und Fangbeschränkungen. Einige Regeln solltest du dir unbedingt einprägen. Vom 01. April bis zum letzten Maisamstag ist das Angeln mit Kunstködern, toten Köderfischen, Würmern und Fliegen, die größer als 2,5 cm sind, verboten. Das Angeln mit lebendem Köderfisch ist in den Niederlanden verboten. An fast allen niederländischen Gewässern gilt ein Entnahmeverbot für Hechte. Außerdem müssen Lachs, Wels, Graskarpfen und Meerforelle zurückgesetzt werden. Obendrein gibt es für verschiedene Fischarten spezielle Schonzeiten, über die du dich erkundigen musst.

Noch ein paar Worte zum Verhaltenskodex am Wasser

Die Niederlande sind sehr naturverbunden und achten deshalb auf Ordnung und Sauberkeit an den Gewässern sowie auf den respektvollen Umgang mit den Tieren und der Natur. Du solltest deshalb vermeiden, dass der Fisch den Haken schluckt. Löse den Haken vorsichtig aus dem Maul. Gefangene Fische solltest du nur mit nassen Händen anfassen. Blei ist beim Angel mit Vorsicht anzuwenden. Du darfst deshalb nur Bleischrotdosen verwenden, bei denen immer nur ein Bleischrot ausgeben wird. Verwende weiches Blei, da dieses mehrfach gebracht werden kann und sich leichter lösen lässt. Zum Lösen von Hängern bei bleihaltigen Ködern solltest du Köderretter verwenden. Blei, welches du nicht mehr benötigst, darf nicht einfach weggeworfen werden, sondern ist dem Sondermüll zu zuführen.

VISpas – das ist wichtig!

Ohne VISpas kein Angeln in den Niederlanden. Der Angelschein gilt immer für maximal ein Jahr. Gültig ist der Angelschein für die Niederlande vom Ausstellungsdatum bis zum 31.12. Beim Angeln musst du den VISpas und die Gezamenlijke Lijst van Viswateren vorweisen können. Beides ist immer mitzuführen! Die Gewässerliste gilt für drei Jahre. Das aktuelle Exemplar ist die Liste 2016-2017-2018. Außerdem gibt es Erweiterungen der Gewässerlisten, die du ebenfalls mitführen musst. Alle Unterlagen sind bei Kontrollen vorzuweisen.

Den VISpas gibt es in verschiedenen Ausführungen, sodass du diesen an deine Anforderungen anpassen kannst. Erweiterungen sind die Nachtangelerlaubnis und die Erlaubnis für die dritte Angel. Diese kannst du zusätzlich erwerben. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine Erlaubnis für Meeresangelei zu erhalten.

Den VISpas kannst du online, in niederländischen Angelläden, bei niederländischen Angelverbänden oder in einigen deutschen Anlaufstellen ordern. Den kleinen VISpas, mit dem du nur eingeschränkt angeln kannst, erhältst du auch auf jedem Postamt in den Niederlanden. Möchtest du für einen Tag einen Freund ohne VISpas mit zum Angeln nehmen, kannst du für ihn eine Mitangelerlaubnis erwerben.

Die Kosten rund um den VISpas setzen sich derzeit aus folgenden Beiträgen zusammen:

  • Verbandsbeitrag 14 €
  • Mitgliedsbeitrag Angelverein bis zu 50 € eher weniger
  • kleiner VISpas etwa 12 €
  • ZeeVISpas ca. 20 €
  • JeugdVISpas ca. 20 €
  • Nachtangelerlaubnis 10 €
  • Dritte Angelrute 25 €

Wenn du dich an die Vorgaben hältst und die notwendigen Bescheinigungen erwirbst, um in den Niederlanden angeln zu können, bietet dir das Land eine grandiose Natur mit fischreichen Gewässern, die das Herz eines jeden Sportanglers höher schlagen lassen.